Forschungsinstitut Technologie und Behinderung Aktuelles

Navigation

Servicenavigation

Inhalt

Neue Wissensplattform zur Kampagne #DeinRatZählt

17.05.2021

Banner: #DeinRatZählt

„Nur wer sich einmischt, kann etwas verändern!“

Das ist das Motto der Kampagne #DeinRatZählt des Projektes „Politische Partizipation Passgenau“, das in Zusammenarbeit mit der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe NRW stattfindet.

Passend zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen am 05.05.2021 startete das Projekt ergänzend zur Kampagne eine Wissensplattform. Diese vermittelt Praxiswissen rund um die Themen lokaler Behindertenpolitik, politischer Teilhabe und Kommunalpolitik. Von Informationen zur Gründung einer Interessensvertretung bis hin zu Fragen der Kommunalpolitik bietet die Wissensplattform #DeinRatZählt einen guten Überblick. Zudem zeichnen Berichte, Interviews, Erfahrungsberichte sowie Beispiele von Akteuren und Betroffenen ein Bild der momentanen Situation und bieten so Impulse zur Veränderung im eigenen lokalen Umfeld und darüber hinaus.

"Neue Wissensplattform zur Kampagne #DeinRatZählt" lesen

Wie barrierefrei wird in Nordrhein-Westfalen zukünftig gebaut?

07.05.2021

Rampe Flora in Köln

Welche konkreten baulichen und technischen Anforderungen beim barrierefreien Bauen in Nordrhein-Westfalen zu berücksichtigen sind, wird in der „Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen für das Land Nordrhein-Westfalen“ verbindlich geregelt. Diese Verwaltungsvorschrift wird vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen derzeit überarbeitet. Das Bauministerium orientiert sich bei der Überarbeitung an der Muster-Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen des Deutschen Instituts für Bautechnik.

"Wie barrierefrei wird in Nordrhein-Westfalen zukünftig gebaut?" lesen

Baudenkmäler sollen zukünftig für alle Menschen zugänglich sein

26.04.2021

Rathaus Paderborn

Zurzeit wird das nordrhein-westfälische Denkmalschutzgesetz neu aufgestellt. Das für den Denkmalschutz zuständige Ministerium möchte mit dem vorliegenden Gesetzentwurf „den geänderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und den Anforderungen an ein modernes und zukunftsorientiertes Denkmalschutzrecht“ Rechnung tragen. Dementsprechend sollen Baudenkmäler, deren Sinn und Nutzung öffentlicher Bildung dient, schrittweise barrierefrei gestaltet werden.

"Baudenkmäler sollen zukünftig für alle Menschen zugänglich sein" lesen

Krebs-Vorsorge verstehen. Krebs früh erkennen.

30.03.2021

Flyer leicht gesagt

Das Kompetenzzentrum Barrierefreiheit Volmarstein startet ein neues Projekt zur Krebsprävention in Leichter Sprache.

„Leicht gesagt und einfach gemacht: Vorsorge und Früherkennung von Darm- und Hautkrebs“, so lautet ein gemeinsames Modellprojekt der Evangelischen Stiftung Volmarstein, der Krebsgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V., der Hochschule für Gesundheit Bochum und der Ärztekammer Nordrhein. Im Fokus stehen Menschen mit Lernschwierigkeiten und Menschen mit so genannter geistiger Behinderung, die laut einer aktuellen Studie Krebsfrüherkennungsprogramme deutlich weniger in Anspruch nehmen als der Durchschnitt der Bevölkerung. Um dies langfristig zu ändern, mehr Selbstbestimmung und Teilhabe zu erreichen, bedarf es gut verständlicher Informationen, die auch dort ankommen wo sie gebraucht werden. Deshalb wird das Projekt partizipativ durchgeführt.

"Krebs-Vorsorge verstehen. Krebs früh erkennen." lesen

Online-Seminare zum Thema „Barrierefreies Bauen“

03.03.2021

Bild von Virginia Grossek und Martin Philippi

Das Kompetenzzentrum Barrierefreiheit Volmarstein bietet Online-Seminare zu den Themen „Barrierefreies Bauen in öffentlich zugänglichen Gebäuden“ und „Barrierefreies Bauen im öffentlichen Verkehrs- und Freiraum“ an.

Die Seminare werden für Mitarbeitende der Bauverwaltung, Behindertenbeauftragte und Interessenvertretungen von Menschen mit Behinderungen in den Kommunen als digitale Inhouse-Veranstaltungen angeboten. Die Anerkennung als Fortbildung kann bei der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen beantragt werden.

Haben Sie Interesse an einem Seminarangebot?

"Online-Seminare zum Thema „Barrierefreies Bauen“" lesen

Leitfaden zur Barrierefreiheit – Bauen für alle im Verkehrs- und Freiraum

11.02.2021

Viele Bücher Vielfalt pflegen

Die Agentur Barrierefrei NRW hat den „Leitfaden zur Barrierefreiheit – Bauen für alle im Verkehrs- und Freiraum“ veröffentlicht. Er ist eine Weiterentwicklung der Checkliste „Bauen für alle – barrierefrei!“ des Arbeitskreises der hauptamtlichen kommunalen Behindertenkoordinatoren und beauftragten NRW. Der Leitfaden wendet sich an die Interessenvertretungen von Menschen mit Behinderungen, Verantwortliche in den Kommunen sowie Planende und gibt einen ersten Einblick in das Thema Barrierefreiheit im Verkehrs- und Freiraum. Er unterstützt das Ziel der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für alle Menschen, weil er die Planung eines barrierefreien Verkehrs- und Freiraums erleichtert.

"Leitfaden zur Barrierefreiheit – Bauen für alle im Verkehrs- und Freiraum" lesen

Vielfalt Pflegen

14.01.2021

Viele Bücher Vielfalt pflegen

„In einem sind wir alle gleich, wir alle sind verschieden“ so steht es auf dem Cover der neuen Broschüre KSL-Konkret #4 Vielfalt Pflegen. Sie ist das Ergebnis einer interdisziplinären und partizipativen Zusammenarbeit. Es handelt sich um ein Praxishandbuch der Kompetenzzentren Selbstbestimmt Leben (KSL.NRW) an dem die Agentur Barrierefrei NRW punktuell mitgewirkt hat.

"Vielfalt Pflegen" lesen

Das KBV-Team wünscht frohe Weihnachten

18.12.2020

Bild: Weinachts-Zoom

Das Kompetenzzentrum Barrierefreiheit Volmarstein verabschiedet sich in eine kurze Winterpause. Wir bedanken uns bei allen, die unsere Arbeit im vergangenen Jahr begleitet haben. Allen Besucherinnen und Besuchern der Internetseite wünschen wir ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr. In 2021 können Sie uns ab dem 04. Januar wieder erreichen.

"Das KBV-Team wünscht frohe Weihnachten" lesen